Allgemeines


Die seit nunmehr über 60 Jahren in Ahrensburg ansässige Praxis ist eine traditionelle Hausarztpraxis mit moderner Technik. Seit Juli 1993 ist Herr Dr. med. Hans Irmer in dieser Praxis tätig.

Für unsere Patienten mit all ihren Sorgen, Nöten und Krankheiten sind wir immer bereit, die maximale uns mögliche Hilfe zu leisten.

Obwohl wir uns stets bemühen, immer freundlich und zuverlässig zu sein, sind auch wir nur Menschen mit großem Einsatzwillen aber auch kleineren Fehlern.


Praxisgemeinschaft:

Seit 2008 ist in unseren Praxisräumen auch die allgemeinärztliche Praxis von Frau Dr. med. Michaela Nötzold untergebracht. Seitdem wird nun also auch in meinen Urlaubszeiten die Praxis geöffnet bleiben. Beachten Sie hierzu bitte unsere Aushänge, den Anrufbeantworter und die Hinweise auf meiner Homepage unter "Aktuelles / Urlaub"!


Terminvereinbarung:

Für spezielle Untersuchungen, Behandlungen und auch Blutentnahmen vereinbaren Sie bitte telefonisch oder persönlich einen Termin an unserem Empfang.

Im Übrigen sind wir der Meinung, dass sich Ihre Erkrankungen oder Verletzungen nicht an (weit) vorab vereinbarte Termine halten. Bisher konnten wir mit unserer „Praxis ohne Termine“ Wartezeiten von höchstens 45 Minuten garantieren. Sollte es sehr voll sein, bieten wir Ihnen an, die Wartezeit mit persönlichen Erledigungen zu verbringen, nachdem wir Sie in die Warteliste aufgenommen haben.

In den Zeiten von 8.00 Uhr bis 8.30 Uhr sowie in den Nachmittags-Sprechzeiten kann es allerdings durch die Vergabe von Terminen auch zu längeren Wartezeiten kommen.


Telefonsprechstunde:

Dienstags haben wir in der Zeit von 13.45 Uhr bis 14.15 Uhr für kurze Beratungen und zur Besprechung von Untersuchungs- oder Laborbefunden (bitte persönlich !!) eine Telefonsprechstunde eingerichtet. Während der übrigen Sprechzeiten müssen Sie mit längeren Wartezeiten rechnen.


Hausbesuche:

Sollte einmal ein Hausbesuch wegen der Schwere der Erkrankung unumgänglich sein, melden Sie dieses Anliegen vormittags bei mir an. Die Besuche erfolgen dann mittags oder nachmittags, da direkt im Anschluss an die Vormittags-Sprechzeiten die örtlichen Pflegeeinrichtungen Visiten von mir erwarten.

In dringenden Notfällen komme ich natürlich auch sofort. Chronisch erkrankte und gebrechliche Patienten können nach Absprache eventuell auch regelmäßig zuhause besucht werden.


Rezepte, Überweisungen und Verordnungen:

Diese können telefonisch, persönlich, am liebsten aber auf "unserem Bestellformular" schriftlich, per Fax oder unter Kontakt/Kontaktformular in der Praxis bestellt und frühestens am Folgetag zwischen 11:00 und 12:00 Uhr abgeholt werden. Sie werden verstehen, dass wir aus Zeit- und Kostengründen die Apotheken nicht telefonisch, per Telefax oder persönlich kontaktieren, um Ihre Wünsche zu übermitteln; die meisten Apotheken verfügen übrigens über einen Botendienst.


Anrufbeantworter:

Wenn die Praxis nicht besetzt ist, erhalten Sie wichtige Hinweise (Hintergrunddienst, Vertretung) über den Anrufbeantworter.

Bitte bis zum Ende abhören! Es können keine Sprachnachrichten hinterlassen werden.


Elektronische Gesundheitskarte (eGK) und Überweisungsschein:

Bitte denken Sie daran, zu jedem Besuch in unserer Praxis Ihre Chipkarte von Ihrer Krankenkasse mitzubringen. Sollte Ihr erster Arztkontakt beim Facharzt erfolgt sein, so bringen Sie zur Behandlung bitte auch einen gültigen Überweisungsschein mit.


Vertretung:

Sollte ich einmal nicht in der Praxis sein (Urlaub, Fortbildung, Erkrankung) ist zur Behandlung bei Frau Dr. Nötzold oder einem anderen hausärztlichen Kollegen, die Vorlage der eGK notwendig aber auch ausreichend, ein Überweisungsschein ist nicht notwendig.